Fischgericht in Papier gegart | Zitronenlachs Kirsch Chipotle

Fischgericht Zitronenlachs
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Fisch wird in Deutschland bevorzugt gebraten, gekocht, geräuchert, gebeizt oder auch roh verzehrt. Viele Menschen zögern jedoch, wenn es um die Zubereitung von Fischgerichten geht. Das liegt oft daran, dass sie es sich nicht zutrauen. Verständlich, zumal ist es oft so, dass der Fisch nicht recht gelingt. Er wird zum Beispiel zu trocken oder brennt an. Wie wäre es denn mit einer alternativen Methode, mit der dein Fischgericht immer gelingt?

Fisch in Papier kochen

Du fragst dich jetzt: „Wie soll das funktionieren“? – Ganz einfach!
Das Kochen in Papier stammt aus Frankreich und wird daher auch „En Papillote“, zu Deutsch „in Papier (gegart)“ genannt. Das besondere an dieser Methode ist, dass die Zutaten im rohen Zustand – in einer Tüte aus Papier – im Ofen gegart werden. Dabei köchelt der Fisch im eigenen Saft und wird dadurch schön saftig. Zudem bleiben Aromen, sowie Nährstoffe besser erhalten.

All das kannst auch du einfach und in 4 einfachen Schritten mit unserer Kochtüte erreichen. Das Beste: die Kochtüte besteht aus zu 100% kompostierbaren Papier und ist somit besonders umweltfreundlich.

Einfache Zubereitung dank der Kochtüte
Teller einfach in die Kochtüte schieben
Einfaches Garen in Mikrowelle oder Ofen
Essen genießen mit der Kochtüte

Für den Einstieg in das Kochen „En Papillote“ haben wir eine Kochbox für dich erstellt. Diese enthält unsere Kochtüten, 3 Gewürzmischungen für unterschiedlichste Gerichte und ein kleines Kochbuch mit Beispielrezepten.

Voriger
Nächster

Fischgericht aus der Kochtüte – Zitronenlachs mit Kirsch Chipotle Füllung

Fischgericht aus der Kochtüte

Das besondere am Lachs ist, dass er vor Omega-3-Säuren und guten Fetten nur so strotzt. Desweiteren fördert er die Herz-Kreislauf-Funktion. Bei diesem einfachen Lachsrezept empfehlen wir unsere Kirsch Chipotle Gewürzmischung.  Zubereitet in unserer Kochtüte sorgt  dieses Fisch Rezept für ein unverwechselbares rauchiges Aroma.

Garen im Ofen

Bei 180 °C im Ofen (Umluft) für 20 Minuten garen.

Garen in der Mikrowelle

In der Mikrowelle (700 Watt) ca. 8-10 Minuten garen.

Zutaten

  • 200g Lachsfilet mit Haut
  • 3 Scheiben Zitrone
  • ¼ Stange Lauch
  • 25g Schmand
  • 1 EL Parmesan
  • 2 geh. TL Kirsch Chipotle Gewürzmischung
  • 2 Zweige Petersilie

Anleitung

  1. Den Lachs trocken tupfen und waagerecht halbieren. Die Zitrone in Scheiben und den Lauch in kleine Röllchen schneiden. Den Schmand mit Parmesan vermischen und der Kirsch Chipotle Gewürzmischung würzen; anschließend mit dem Lauch vermengen.
  2. Die Sauce auf dem unteren Lachsstück verteilen. Daraufhin 2 Scheiben Zitrone beilegen und das obere Lachsstück darauf legen. Optional kann eine weitere Zitronenscheibe auf dem Lachs positioniert werden.
  3. Den Lachs dann mit Küchengarn fixieren und auf einem tiefen Teller anrichten.
  4. Den Teller in die Kochtüte schieben; diese am offenen Ende unter den Teller falten  und für die angegebene Zeit im Ofen oder in der Mikrowelle garen.
  5. Kochtüte aufreißen und direkt genießen.

Fazit - einfaches Fischgericht

Wir hoffen dir hat unser einfaches Fisch Rezept geschmeckt. Solltest du Fragen oder Anregungen haben, lass uns doch gerne ein Kommentar da oder schreibe uns direkt über das Kontaktformular. Natürlich kannst du uns auch deine eigenen Rezeptideen für die Kochtüte zukommen lassen.

Weitere leckere Gerichte aus der Kochtüte findest du auf unserem Rezeptblog.  Auf unserem Blog für Beiträge warten außerdem interessante Artikel zum Thema Gesundheit und Ernährung auf dich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Fisch Rezepte:

Fisch Rezepte - faq

Das gegarte Filet sollte sich leicht von den Gräten lösen lassen. Sollte es ein ganzer Fisch sein, sollten die Augen leicht grau werden und die Rückenflosse sollte sich leicht aus dem Fisch ziehen lassen. 

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte ein- bis zweimal die Woche Fisch auf dem Speiseplan stehen. Aufgrund seiner Zahlreichen Nährstoffe wie Eiweiß und wichtigen Omega-3 Fettsäuren ist er sehr Gesund. 

Da er im Gegensatz zu anderen tierischen Eiweißquellen fast kein Bindegewebe hat ist er besonders leicht verdaulich.

Fisch wird am besten mit Salz, Pfeffer und Zitrone gewürzt. Aber auch Knoblauch, Rosmarin, Zwiebeln, Dill und andere Kräuter sind beliebt.

Wir empfehlen außerdem eine unserer 3 Selbstentwickelten Gewürzmischungen.

Das Fleisch sollte fest, die Augen klar und hell und die Kiemen leuchtend rot sein. Sind die Kiemen Braun, Grau oder verklebt ist der Fischt schlecht.

Außerdem sollte der Fisch nicht zu "fischig" riechen. 

Frischen Fisch nicht länger als zwei Tage. Sollte der Fisch in einem Frischhaltegefäß liegen dann ein bis zwei Wochen.

Lachs enthält viel gesundes Fett, die sogenannten Omega-3 Fettsäuren und das sorgt für einen hohen Nährwert. Diese ungesättigten Fettsäuren schützen vor Herz-Kreislauf Erkrankungen und wirken entzündungshemmend. 

5/5 (1 Review)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top